Ein Abend der mein Leben veränderte..

Für die Blogparade von Alice, habe ich bisher nur Erinnerungen an meine leibliche Familie vorgestellt. Jetzt kommen wir zu einer anderen Seite meines Lebens, der erfreulichen..

Es geht hier um die Erinnerungen, an meinen Drachen. Wir lernten uns durch ein puren Zufall kennen, und so muss ich am Morgen dieses Tages beginnen. Ich lief gerade in die Stadt, 19 war ich da. Da begegnete ich einer jungen Frau, wir kannten uns bis dato eigentlich nur, weil ihr Bruder mit mir zusammen zum Kindergarten gegangen ist, nennen wir sie V. . Da es aber meine Angewohnheit ist, Leute, die ich kenne, weiter zu grüßen, auch wenn ich weiter nichts mit ihnen zu tun habe, tat ich das auch an diesem Tag. Sie lud mich unvermittelt zu ihrer Geburtstagsparty am gleichen Tag ein. Ich nahm die Einladung erst einmal an. Auch wenn ich keine Ahnung hatte warum oder was ich da sollte. Ich war und bin bis heute kein Partygänger. Also rief ich meine Großmutter an, ich erzählte ihr von der Einladung, und das die Bekanntschaft, die ich am Bodensee aus einem Chat über viele Jahre kannte, Blödsinn gemacht hat. Sie scheuchte mich förmlich zu der Fete. Ich ginge ohnehin viel zu selten aus, und dieser Typ wäre mich ja schließlich noch immer nicht besuchen gekommen. Recht hatte sie, warum eigentlich nicht? Was hatte ich schon zu verlieren? Ich wusste es nicht, und auch nicht was ich gewinnen sollte.

Also stand ich zur verabredeten Zeit an der Tür der „Freundin“. Ich wurde meinem Drachen vorgestellt, er saß dort in einem Sessel und reichte mir die Hand. Und ihr könnt mich für bekloppt nennen oder es Liebe auf die erste Berührung nennen. Als wir uns die Hand gaben, wusste ich genau DAS DA ist MEINER! Ich war nicht direkt verliebt oder blind vor Liebe oder sowas Es war einfach ein tiefes Wissen. Es gab auf der Party zwei geteilte Gruppen, eine sehr kleine bestehend aus dem Freund von V. , seinem besten Freund und mir, und nun ja, dem Rest. Mir war das Gekreische und der viele Alkohol, der dort im Wohnzimmer ausgeschenkt wurde suspekt, also blieb ich in der kleinen Gruppe. Ich habe keine rechte Ahnung, über was wir alles redeten. Nur, dass mein Drache eine neue Wohnung erwähnte, in welche er demnächst ziehen wollte. Und ich sagte „Die würde ich gern mal sehen, wenn sie fertig ist“ Im Gefühl hatte ich ein sehr bestimmtes Gefühl, dass genau dies eintreffen würde. Der Abend wurde später und dann zur Nacht…


Tja, hätte der Freund am Bodensee nicht Mist gebaut, hätte meine Großmutter mich nicht überredet, hätte ich vielleicht niemals meinen Drachen kennen gelernt, und alles wäre wohl ganz anders gekommen. Ich denke ich werde noch ein zwei Erinnerungen teilen, es ist einfach etwas so Schönes daraus geworden, das es überaus wert ist erinnert zu werden.

Liebe Grüße

Eure Jeraph

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Ein Abend der mein Leben veränderte..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s