6/30 Gedankenleer

Die Gedanken schweben wie Nebel um mich herum. Kaum schaffe ich es nach einem zu greifen oder gar ihn festzuhalten.

Der Geist will ruhen. Nicht sich konzentrieren, oder die Worte in die harte deutsche Rechtschreibung sperren.

Die Finger streiken. In jedes Wort schleicht sich ein Fehler. Diesen müssen sie ausbessern um das nächste FehLerHaftE Wort zu tippen.

Der Geist will ruhen und die Finger lieber eine Katze kraulen.

Ich denke ich gebe dem Körper was er sich so sehnlichst wünscht. Ich wünsche eine gute Nacht.

Eure Jeraph

2 Kommentare zu „6/30 Gedankenleer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s