Etwas das ich lange in die Tat um setzen wollte,..

Seit 2 Jahren, fahre ich nun jeden morgen an einer Haltestelle vorbei, mit dem wundervollen Namen: „Sonnenschein“. Und ich wollte sie immer mal fotografieren, und hier posten.

Nun, gestern wurde endlich das Foto geschossen. Das war noch bevor ich wusste, dass mein Rest des Tages, von anderen schon wieder umgeplant worden war. Aber gestern mal nicht mit mir! Ich hatte selbst Termine, darf man ja wohl in seiner Freizeit machen, oder?!? Meine innere Stimme krakelt noch ein bissl, ich zeige euch nun meine Fotos.

Denn ich habe gerade etwas rum gespielt 😉 Das erste ist das Original. Viel Spaß:

Ja, es wäre schön, wenn wir öfter mal an dieser Haltestelle, halten würden 😉 ich wünsche euch, einen entspannten Tag. Ich mache mir nun ersr mal einen Cappuccino und werde erstmal richtig wach.

Liebe Grüße

Eure Jeraph

Heute voll verschlafen

Hallo ihr Lieben, da draußen.

Heute bin ich total verschlafen, der Körper will nicht richtig wach werden. Gemerkt habe ich das schon, als ich erst um 11.00 wach wurde. Der Körper hatte mit Gedanken und einem Mageninfekt zu kämpfen die letzten Tage. Keine schlechten Gedanken, nur etwas Aufregung vor Neuem, doch auch so zeigt sich körperlich. Das kenne ich von mir. Jetzt gerade schleicht sich in jedes Wort ein Fehler, und ich korrigiere fleißig. Es stört den Schreibfluss.

Trotzdem möchte ich Worte in die Welt schicken. Ihr merkt von dem ganzen Korrigieren, Backspace drücken und schnaufen, zum Glück ja nix. Ups, habs verraten. 😉

Nebenher zeigt mir mein Drache lustige Sache auf Reddit. Er findet dort immer Sachen, ich bin dort seltener unterwegs. Manchmal frage ich mich warum, Zeit hätte ich nun. Ich schnuffel meist auf Pintrest rum, um neue Ideen für mein Bullet Journal zu finden. Oder Bilder die ich auf Klebefolie ausdrucke, für? Richtig mein Bullet Journal. *lacht* Gerade hat er mir ein Bild aus Myanmar gezeigt. Dort steht vor einem Restaurant eine Art Gitter mit verschiedenen Lücken. Und je nach dem durch welche Lücke du passt, bekommst du einen %-Rabatt auf dein all you can eat Buffet. Ich finde das jetzt mal frecherweise unheimlich lustig, frage mich nur wie bei dem 100% Rabatt mein Kopf durch passen soll.Über den Rest mache ich mir weniger Sorgen, ärgert mich das Teufelsding, die Waage, doch immer noch. Hm, könnte auch daran liegen das es nach 12 ist und ich nicht mal gefrühstückt habe. Doch ich mache mich deshalb nicht mehr fertig, schließlich treibt Stress, Druck und mein Mangel an Hunger die Waage doch noch zu fieseren Zahlen an. Ich habe alle Zeit der Welt meinen Körper aufzubauen. Und iwann kommt auch wieder die Phase, in der ich Lust habe, diese Situation wieder anzugehen. Schließlich kommt bald der goldenen Herbst und dann der Winter. Und eins sage ich euch, dieses Jahr wird gebacken. Ohja, dieses Jahr nehme ich mir die Zeit, denn ich habe sie endlich wieder.

Mittlerweile ist der Schreibefluss auch da. Dank meinem Drachen mal wieder. 😉

Deshalb werde ich mich nun auch an meinen Bulletblog setzen und für diesen habe ich auch noch eine kleine Idee für einen Beitrag.

Ich wünsche euch einen angenehmen Mittwoch.

Eure Jeraph

Guten Morgen Welt,

Die zweite Woche in der sie ihre neue Freiheit genoss. Kein Treiben, kein Hetzen, kein funktionieren! Ganz zaghaft klopft die Ruhe an, hält einen großen Becher mit der Aufschrift „Langschläferin“ darauf. Drin ist ein frischer Cappuccino, dessen Duft auf sie zu schwebt. Sie grinst die Ruhe schief an. „Echt jetzt?!?“ Ruhe zuckt die Schultern und setzt sich zu ihr auf die Bettkante. „du könntest es ja mal versuchen.“, murmelt sie leise, weiss sie doch, dass dieser Wunsch vergebens ist. Ein Langschläferin war diese Frau nie, doch Ruhe war ihr immer ein sehr willkommener Gast. Dies schätzte sie immer an ihr. Hier wurde sie nicht vertrieben, sondern begrüßt. Ja, manchmal wurde sie sogar gefeiert. Nachdenklich blickte Ruhe die Frau an. Vielleicht war es an der Zeit, sich hier eine Weile nieder zu lassen. Gedankenversunken trank sie aus der Tasse.

„Hey, war die nicht für mich?“, Jeraph nahm ihr die Tasse aus der Hand. „Was machst du eigentlich hier? Müsstest du nicht neben einer Katze sitzen, und zusehen wie sie einschläft? Dort ist doch immer ein Platz für dich. Oder sitzt nicht iwo eine alte Dame beim Kaffee und beobachtet die Nachbarn?“ Ruhe runzelte die Stirn. „willst du mich langweilig nennen, und verscheuchen? du hast doch immer wieder nach mir gerufen. “ Der Klang ihrer Stimme war immer etwas Besonderes für Jeraph. Selbst jetzt war es eher wie das Säuseln des Windes, wenn er sanft über die Felder streicht. Wie leichter Regen, der am Abend auf die Erde fällt. „Du bist Vieles, aber niemals langweilig. Ich danke die, dass du endlich den Weg zu mir gefunden hast.“ Jetzzt nahm sie einen Schluck. „Mhm, lecker süß.“ Ruhe schmunzelte. „Mit Vanillesirup“

Jeraph fühlte sich wie in einem weichen Kokon. Sie saß einfach mit ihrer Freundin dort, sprachen sie miteinander? Jeraph fühlte wie sich einspannte. Sie konnte nicht in Worte fassen was sie taten oder wie die Zeit verging. Eigentlich wollte sie gerade die Wäsche abhängen, als der unerwartete und doch so willkommene Besuch kam. Aber nun saß sie einfach da. Abwechsrlnd tranken sie bis die große Tasse leer war.

„so, ich werde dann mal wieder. Wir werden uns nun hoffentlich wieder öfter sehen“

„Du weisst ja wo meine Tasse steht, ich teile sie gern mit dir. Bis bald, alte Freundin.“

Gerade als Jeraph aufstehen wollte, die Wäsche hatte geduldig auf dem Dachboden gewartet, rollte sich ihr Stubentiger auf ihrem Schoß ein und schnurrte genüsslich. Eben, die Wäsche konnte weiter warten.

Immer mit der Ruhe!

Liebe Grüße

Eure Jeraph

Endlich mal wieder hier..

Hallo ihr Lieben da draußen, der die Jeraph meldet sich wieder einmal zurück. Ich brauchte eine lange Pause, da persönliches Wachstum angesagt war.

Ich laß vorhin einen Satz, „When you are ready to quit, you are closer than you think“. Ich denke das beschreibt meine letzten Monate sehr gut. Wir haben alle mit Corona schon allein genug gehabt, das uns fordert. Wenn dann im eigenen Geist noch was dazu kommt, wird es zu viel. Erst habe ich es damit kompensiert, zumindest auf meinem Bulletblog etwas zu schreiben doch dann blieben auch dafür nicht genügend Kapazitäten, sehr schade.

Nun, manchmal ist einfach durchhalten angesagt. Ich habe dann statt mich hier zu melden, etwas an meinem mindsetting gebastelt und das dumme Wort „muss“ aus meinem Wortschatz entfernt. Dies habe ich auch gerade wieder gemerkt, ich MUSS nix! So wie auch ihr nix MÜSST! Manche Dinge geschehen, manche stehen wir durch und andere Situationen belasten uns gar nicht.

Und so war eben wieder eine Zeit der Veränderung und des „an sich arbeiten“. Doch ich will nicht zu sehr in der Vergangenheit verweilen. Nun wird wieder mehr Zeit für mich und somit denke ich, wird es in der nächsten Zeit wieder mehr zu lesen geben. Auch auf meinem zweiten Blog 😉. Schaut gern auch dort mal vorbei. 😇

Und nun wünsche ich euch allen erst Mal einen schönen entspannten Sonntag!

Liebe Grüße

Eure Jeraph

Ich will aber schreiben

Ein erneutes Hallo ihr Lieben da draußen!

Gerade habe ich einen schönen Beitrag über Kreativität, auf dem Blog Wicca secret gelesen: Kreativität und da habe ich wieder bemerkt, wie ich schreiben möchte und doch kein rechtes Thema finde. Mein Innerstes ist gerade kein öffentliches Thema bzw ich weiss es nicht künstlerisch zu verarbeiten. Und so zeigt die Kreativität wie im Beitrag beschrieben, seinen eigenen Willen. Oder hab ich etwa wieder ein Verabredung platzen lassen?!?

Und da denke ich so an letztes Jahr zurück, an die vielen schönen Beiträge, die aus mir heraussprudelten. Da hatte ich auch nicht unbedingt ein eigenes Thema. Es gab Blogparaden. Das ist eine super Sache, jemand gibt ein Thema vor und andere schreiben, zeichnen oder legen sich anders künstlerisch dazu aus.

Allerdings fand ich gerade keine aktive Blogparade. Ich selbst habe das Gefühl wenn ich eine starten würde, bekäme es wohl keiner mit. Dafür hätte ich mir keine Pause gönnen dürfen.

Wenn ihr gerade eine aktive Blogparade kennt oder eine starten wollt gebt mir gern bescheid.


Eure Jeraph

Woche 1 (21-27.1.2019)

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche schrieb ich an einen imaginären Leser, von dem ich keine Vorstellung hatte, dass es ihn tatsächlich geben könnte. In dieser Woche, habe ich mich öfter auf dieser Website herumgetrieben. Und ich hatte sehr schöne Momente, durch eure Texte. Dafür möchte ich mal ein generelles Danke aussprechen. Schön, dass es euch gibt.

Ok, nun ist genug, wie war denn nun meine Woche, in all ihren Facetten? Hm, dass es turbulent gestartet ist, hatte ich geschrieben. Bei mir besteht ein Großteil des Lebens, wie bei vielen anderen auch, aus meiner Arbeit. Allerdings habe ich dort echt viel Spaß, und kann als HSP und PTA gleichzeitig, vielen Menschen helfen, und ganz ich sein. Mittlerweile, glaube ich, habe ich dort meinen Platz gefunden, und auch wenn ich meinen Kollegen oft sehr verrückt, quirlig, Ernergie geladen, zerstreut, und noch manches mehr vorkomme, haben sie ihren Spaß mit mir, und haben sich ehrlich gefreut, mich nach meinem Urlaub wieder zu sehen. So lief die Woche, und bis auf Samstag, als ich ein ärgerliches Missgeschick bemerkte, war ich auch ziemlich entspannt. Da war ich gestern richtig sauer auf mein Vergangenheits-Ich. Meine Kollegin erinnerte mich gnädig mich mit umzugehen. Ich befolgte den Rat so gut es ging. Was geschehen war, war nun mal geschehen. Und auch wenn wir es gerade nicht dicke haben, werden wir den Schaden eben tragen, und gut ist. Nix, was in einer Woche noch wichtig wäre, und damit kann es raus aus dem Kopf. 😉 Dann kam endlich, das Wochenende! Freie Zeit, ohne auf die Uhr sehen zu müssen, keine Kunden, nur ICH, meine Katzen, mein Zuhause, mein Schatz.

Ich musste noch einkaufen, das ist nach der Arbeit immer so eine Sache.. Ich bin einfach kein rechter Einkaufstyp. Und ich hatte, da ich Freitag tierisch müde war, auch nicht mit meinem Schatz besprochen, was wir machen wollten. Hm,… aber gut, dafür gibt es Lösungen. Ich suchte mir ein Rezept aus unserem mobilen Kochbuch raus. Ok, jetzt noch etwas Geld abholen und einkaufen. Und das Wichtigste: Keine Hetze. Ganz in Ruhe, auch wenn das Wochenende kurz sein mag, hetzen, heißt nur noch weniger Zeit. Wie ist es in Alice im Wunderland geschrieben?


„the hurrier i go the behinder i get“
 


RICHTIG! Als ich mein Geld abgeholt hatte, ließ ich den Blick schweifen. Ich lief auf das EKZ zu und plötzlich viel mir ein Schaufenster auf. Ich hatte nie darauf geachtet. Aber die Kunden darin sahen nett aus, es schien ein Cafe´zu sein. Eigentlich ist Monatsende, ich will bloß einkaufen, und dann nach hause. Ich blickte auf die Auslage, dann wieder zur Kundin, diese hatte mich inzwischen bemerkt und lächelte. Ok, das hatte mich überzeugt, ich musste da nun rein. Ich öffnete die Tür und genoss direkt einen tollen Kuchenduft. Ich fühlte mich direkt wohl, und wusste, das ich genau am richtigen Ort war. Die Kuchen waren alle handgemacht. Platz, war nur für zwei kleine Tische, und schnell war der Raum voll, trotzdem eigenartigerweise nicht eng. Im hinteren Teil, hingen die Formen, und man sah sofort woher die tollen Kuchen kamen. Nachdem der Bäcker sich viel Zeit für eine Stammkundin genommen hatte, war ich dran. Zwei Stücke Käsekuchen und ein Schokokuchen mit einer dicken Schicht Schokocreme oben drauf. Ich wusste, dass sich jemand zu Hause sehr freuen würde, wenn ich damit ankäme. Und diese Vorfreude genoss ich schon in vollen Zügen. So lief der Einkauf leichter als gedacht. Ein super Tag. Und so war ich sehr froh, nicht im Autopiloten schnell in den nächsten Laden geeilt zu sein, um „eben“ etwas einzukaufen, und „bloß schnell“ wieder zu hause zu sein.

Wenn ich diese Woche so betrachte, dann kann ich sehr stolz auf mich sein. Zwar lief nicht alles glatt, doch ich habe mein Gleichgewicht immer wieder hergestellt. Routinen, die ich für den Rahmen meines Tages einführen wollte, habe ich diese Woche beibehalten. Ich habe einen, für mich, sehr schweren Termin eingehalten.

An alle, die echt bis hierhin mitgekommen sind, danke für euer Interesse. Ihr seid herzlich eingeladen, mir eure Reaktionen zu schreiben. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Und einen super Start in die neue Woche!

(Jetzt fragt sich vielleicht der ein oder andere warum meine Reihenfolge gerade etwas gelitten hat. Nun, ich muss mich noch etwas in WP einfinden, und so wusste ich nicht, dass Seiten gar nicht in eurem Feed angezeigt werden. Ich möchte euch aber dennoch diese Beiträge, von letzter Woche, in euren Benachrichtigungen zeigen. ^^)

Liebe Grüße

Eure Jeraph