Hallo wach..

Seit einer Stunde bin ich wach. Juchu, ich war schon vorher wach, konnte allerdings noch einmal einschlafen. Ein Erfolg für mich, denn normalerweise stehe ich einfach auf, ohne diese schöne Aufwachphase, inn der ich mich im Bett drehen und verschlafen durchs Zimmer blicke. Soetwas gewöhne ich mir an, denn ich glaube durch verschiedene Situationen in meinem Leben ist diesser Teil etwas kaputt gegangen. Wenn ich wach bin, bin ich direkt wirklich wach, direkt die Gedanken da, alles da. Das trainiere ich mir ab. Heute hat es geklappt.

Nun, sitze ich hier und lese Beiträge. Draußen schejndie Sonne, und ich höre liebe Nachbarn im Hausflur. Ich selbst brauche noch einen kleinen Plan, und dieses Zündfeuer, dass mich meinen Tag starten lässt.

Ein Hindernis aufzustehen, ist sicher die Katze, welche sich auf meinem Fus eingerollt hat. Eine echte Mama-Katze.. Die amdere liegt auch zum Greifen nah bei mir. Verließe ich nun das Zimmer, würden sie mir auf Schritt und Tritt folgen. Sie passen immer auf mich auf.

Heute geht es mir gut, sie könnten sich eine Pause, von ihrer Wache, gönnen. Doch das gehört nicht zu ihrem Wesen. Man sagt Katzen seien faul, aber nicht unsere. Sie haben Katzenpflichten, die sie gewissenhaft ausführen, selbst wenn sie nur auf meinem Fuß liegen. Ich spüre, sie sind bei mir. Bei ihnen habe ich keine Fehler, ja doch, zum Beispiel, wenn ich zu lang auf der Couch bin, und es eigentlich langsam Zeit fürs Trockenfutter/ zu Bett gehen für mich ist. (in unserem Haushalt gehören diese Dinge zusammen) Doch meine Fehler führen nie dazu, dass sie sich abwenden.

Genau, wie meine Stärke, sie nie verscheuchen wird. Sie vergleichen sich nicht mit mir. Das tut gut. Hier zuhazs darf ich sein wer ich bin. Staek, schwach, müde, verrückt, einfühlsam, kalt logisch, alles ist ok!

Und deshalb ist dies hier mein zuhause. Mein Platz zum Ankommen. Ich schließe die Tür, lege das Handy weg, und genieße die Stille. Soviel zum Thema „Antriebsenergie“. Hm, doch eigentlich schon, denn hier ist ein bissl was zu tun. Also ran ans Werk, einen Cappuccino mit Vanillesirup anschmeißen, Fenster auf, und los geht dieser schöne Tag!

Los Katzen, genug geschlafen.

Liebe Grüße

Eure Jeraph

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s