Ein Lebenszeichen am Sonntag

Hallo ihr Lieben

Es wird Zeit ein kleines Lebenszeichen in die Welt zu sehen. Seit einer Woche, finde ich Stück für Stück zu mir zurück.

Hier mein Lebenszeichen auf Patreon.

Viel Spaß beim Lesen und einen angenehmen Sonntag euch.

Eure Jeraph

Eine kleine Pause für mein Nachtlicht

Ihr Lieben, mein Nachtlicht macht eine kleine Pause.

Hier erkläre ich warum und wozu ich die Ruhezeit nutzen werde.

Aboniert mich gern auf Twitter um zu erfahren, wie es weiter geht

Bis dahin, alles Schöne euch. Und achtet auf eure Gedanken

Eure Jeraph

Was ist alles so passiert?

Hallo ihr Lieben das draußen. Heute fordert mein Körper Ruhe, diese Zeit nutze ich mal zur Reflexion.

Anfang September habe ich mir ein persönliches Ziel für die nächsten Zehn Jahre gesetzt. Die Zeitspanne ist mit Absicht so groß gewählt. Ich möchte mich hier im Netz selbstständig machen. Ich möchte eine Arbeit verrichten, die mir einerseits Spaß macht und wo ich andererseits meine Erfahrungen nutzen kann um anderen Menschen zu helfen.

Dafür habe ich eine Seite auf Patreon eingerichtet. Dort habe ich euch schon einen kleinen Fragebogen erstellt, Euch meine Idee vorgestellt und sogar schon 2 Folgen meines Podcast online gestellt. Gleichzeitig habe ich einen Account auf Twitter erstellt, um euch leicht auf dem Laufenden zu halten. Ich versuche die Welt zu erreichen. Das fordert jetzt gerade etwas Tribut. Unheimlich viel neuer Input, neue Tools, die es zu erforschen gibt. Es fühlt sich spannend an und ich bin sehr neugierig was daraus wohl wird.

Ich hoffe ihr begleitet mich und lasst aus einer Idee wieder etwas Schönes wachsen.

Nun, ist es Zeit, sich doch noch etwas Sonntag zu gönnen. Ich wünsche euch und euren Lieben Alles Gute in dieser stürmischen Zeit!

Eure Jeraph

Etwas das ich lange in die Tat um setzen wollte,..

Seit 2 Jahren, fahre ich nun jeden morgen an einer Haltestelle vorbei, mit dem wundervollen Namen: „Sonnenschein“. Und ich wollte sie immer mal fotografieren, und hier posten.

Nun, gestern wurde endlich das Foto geschossen. Das war noch bevor ich wusste, dass mein Rest des Tages, von anderen schon wieder umgeplant worden war. Aber gestern mal nicht mit mir! Ich hatte selbst Termine, darf man ja wohl in seiner Freizeit machen, oder?!? Meine innere Stimme krakelt noch ein bissl, ich zeige euch nun meine Fotos.

Denn ich habe gerade etwas rum gespielt 😉 Das erste ist das Original. Viel Spaß:

Ja, es wäre schön, wenn wir öfter mal an dieser Haltestelle, halten würden 😉 ich wünsche euch, einen entspannten Tag. Ich mache mir nun ersr mal einen Cappuccino und werde erstmal richtig wach.

Liebe Grüße

Eure Jeraph

Heute nur was Kurzes

Hallo ihr Lieben,

Heute befinde ich mich iwie in einer Blase. Ich brauche heute meine Wohnung und somit auch meine Comfort Zone nicht verlassen. Und ich freue mich sehr, da etwas verweilen zu können. Das habe ich vermisst.

Daher gibt es heute auch nur einen kleinen Bildergruß. 😉 Und um mich doch etwas herauszuwagen, zeigen diese meine Wenigkeit. 😅

So, nun schnappe ich meine Teeflasche (siehe Titelbild) und schaue mal was mir noch Gemütliches einfällt.

Ich wünsche euch einen ebenso lockeren Tag, wie ich ihn habe

Eure Jeraph

Edit: ich fand die Auswahl etwas einseitig ausgewählt, und damit lame. Daher gibt es noch ein etwas Verrücktes und ein spotanes von gerade eben😇

Endlich mal wieder hier..

Hallo ihr Lieben da draußen, der die Jeraph meldet sich wieder einmal zurück. Ich brauchte eine lange Pause, da persönliches Wachstum angesagt war.

Ich laß vorhin einen Satz, „When you are ready to quit, you are closer than you think“. Ich denke das beschreibt meine letzten Monate sehr gut. Wir haben alle mit Corona schon allein genug gehabt, das uns fordert. Wenn dann im eigenen Geist noch was dazu kommt, wird es zu viel. Erst habe ich es damit kompensiert, zumindest auf meinem Bulletblog etwas zu schreiben doch dann blieben auch dafür nicht genügend Kapazitäten, sehr schade.

Nun, manchmal ist einfach durchhalten angesagt. Ich habe dann statt mich hier zu melden, etwas an meinem mindsetting gebastelt und das dumme Wort „muss“ aus meinem Wortschatz entfernt. Dies habe ich auch gerade wieder gemerkt, ich MUSS nix! So wie auch ihr nix MÜSST! Manche Dinge geschehen, manche stehen wir durch und andere Situationen belasten uns gar nicht.

Und so war eben wieder eine Zeit der Veränderung und des „an sich arbeiten“. Doch ich will nicht zu sehr in der Vergangenheit verweilen. Nun wird wieder mehr Zeit für mich und somit denke ich, wird es in der nächsten Zeit wieder mehr zu lesen geben. Auch auf meinem zweiten Blog 😉. Schaut gern auch dort mal vorbei. 😇

Und nun wünsche ich euch allen erst Mal einen schönen entspannten Sonntag!

Liebe Grüße

Eure Jeraph

Gute Nacht liebe Muse

Ärgerlich blickte die Muse auf die Uhr und rückte die Brille zurecht. Sie war schon lange im Geschäft und kannte die ständigen Bitten der Künstler um einen „kurzen“ Besuch. Ja, eben eine Idee vorbeibringen und dann konnte sie wieder sehen wo sie blieb.

Die Künstlerin, die so gerne mal wieder schreiben wollte, kannte sie schon sehr genau. Wusste sie doch, das die junge Dame den lieben langen Tag schon kreativ war, nur eben in anderen Welten. Vielleicht sollte sie, statt selbst diese Verabredung wahrzunehmen, ihren alten Freund Morpheus schicken.

Manchmal musste man eben gut auf seine Schützlinge Acht geben, sie durften sich nicht ständig selbst überfordern. Ach, Menschen lebten so kurz, und dachten in dieser Zeit müssten sie alles erreichen. – Wie närrisch.

Inzwischen war die Zeit wirklich vorran geschritten, und nun war sie sicher. Sie schrieb Morpheus eine kurze Nachricht via Musen-Götter-Chat und rückte sich ein letztes Mal die Brille zurecht, ehe sie der Menschenwelt den Rücken kehrte. Die Nachtschicht konnten die jungen Musen übernehmen. Sie würde nun träumen, die einzigen Momente, in der sie sich selbst eine Muse war.

Gute Nacht

Eure Jeraph

Ich will aber schreiben

Ein erneutes Hallo ihr Lieben da draußen!

Gerade habe ich einen schönen Beitrag über Kreativität, auf dem Blog Wicca secret gelesen: Kreativität und da habe ich wieder bemerkt, wie ich schreiben möchte und doch kein rechtes Thema finde. Mein Innerstes ist gerade kein öffentliches Thema bzw ich weiss es nicht künstlerisch zu verarbeiten. Und so zeigt die Kreativität wie im Beitrag beschrieben, seinen eigenen Willen. Oder hab ich etwa wieder ein Verabredung platzen lassen?!?

Und da denke ich so an letztes Jahr zurück, an die vielen schönen Beiträge, die aus mir heraussprudelten. Da hatte ich auch nicht unbedingt ein eigenes Thema. Es gab Blogparaden. Das ist eine super Sache, jemand gibt ein Thema vor und andere schreiben, zeichnen oder legen sich anders künstlerisch dazu aus.

Allerdings fand ich gerade keine aktive Blogparade. Ich selbst habe das Gefühl wenn ich eine starten würde, bekäme es wohl keiner mit. Dafür hätte ich mir keine Pause gönnen dürfen.

Wenn ihr gerade eine aktive Blogparade kennt oder eine starten wollt gebt mir gern bescheid.


Eure Jeraph

Mood-Tracker für euer Bullet Journal

Hallo da draußen!

Hier mal wieder ein kleiner Verweis auf meinen Blog über Bullet Journals. Ich werde nun ab und zu hier einen Link zu dem

Heute habe ich einen Beitrag zum Thema „Tracker“ geschrieben. Da ich es witzlos finde, den selben Beitrag noch einmal zu posten, gebe ich euch hier gerne den Link, einfach, hier entlang.

Verzeiht mir diese kleine Werbung ab und zu, doch ich habe gerade das Gefühl, dass meine Beiträge über diesen Blog schneller und leichter gefunden werden können. Und da ich gerade sehr viel Zeit investiere, möchte ich einfach, dass die Menschen, die es interessiert, auch ihren Weg zu mir finden 😉

Ich wünsche euch allen noch angenehme Ostertage!

Viele Grüße

Eure Jeraph